• 3. Juli 2019

EL PAMPERO CINE * REVOLVER LIVE! * FILMFEST MÜNCHEN

Revolver Live! beim Filmfest München
DAS KOLLEKTIV „EL PAMPERO CINE“ AUS BUENOS AIRES
(in der Reihe Filmmakers live)
(Gespräch auf englisch)
Freitag, 05.07.2019, 18:00 Uhr (ca. 90 Min.)  
Gasteig Black Box
Gespräch mit Mitgliedern des experimentellen Filmemacherkollektivs EL PAMPERO CINE über zwei ihrer spektakulären, gemeinschaftlich produzierten Filme, die auf dem FILMFEST MÜNCHEN zu sehen sind: der 14-stündige Genremix LA FLOR und das selbstreflexive Porträt einer Performancetruppe auf Tournee: POR EL DINERO. 
Seit einigen Jahren verfolgen wir mit grosser Aufmerksamkeit das Schaffen des argentinischen Kollektivs, das alle Teilnehmer in wechselnden Rollen als Schauspieler, Produzenten, Kameraleute und Regisseurinnen beschäftigt. Nach dem grandiosen fünfstündigen HISTORIAS EXTRAORDINARIAS (2008), in dem die von Mariano Llinás in Borges-Manier geschriebene Voice Over einen von der ersten bis zur letzten Minute auf unerklärliche Weise fesselt, entstand in den folgenden neun Jahren, immer wenn Geld da war und alle Zeit hatten, LA FLOR. Die weiblichen Hauptrollen in den sechs Episoden spielen hier die vier Frauen des Performerinnen Kollektivs PIEL DE LAVA. Es ist atemberaubend, mitzuverfolgen, wie dicht das Spiel trotz der teilweise absurden Handlungssprünge und Wechsel in andere Episodenwelten ist, wie einen dieser Film wegen seiner unkonventionellen Machart über die ganze Dauer immer wieder überrascht und wie schön es ist, mit Menschen älter zu werden. Wir wollen deshalb genauer nachfragen: Wie habt ihr das gemacht?
Zu Gast sind die Filmemacher: Laura Citarella, Alejo Moguillansky und Ezequiel Pierri

Moderation: Franz Müller und Saskia Walker von „Revolver“ 

Der Eintritt ist frei. Einlass, solange Platz verfügbar.

 

Revolver Live! at Filmfest Munich
EL PAMPERO CINE COLLECTIVE FROM BUENOS AIRES
Talk with the experimental production collective “El Pampero Cine” about two of their spectacular collaborative film projects that can be seen at FILMFEST MUNICH: the 14 hours genre-bending LA FLOR that over the course of six episodes evokes the magic of cinema and at once dismantles it. And the self-reflexive POR EL DINERO about a group of artists on tour through Latin America. 
For several years we were following closely the work of the collective El PAMPERO CINE, with their changing roles as actors, directors, producers or DOP. After the five-hour masterpiece HISTORIAS EXTRAORDINARIAS (2008), for which Mariano Llinás wrote a fantastic Borges-like Voice Over, they shot another story of his over the next nine years whenever there was time and money. For LA FLOR they collaborated with the performance collective PIEL DE LAVA. The four actresses play the female leads in all six episodes. This unconventional way of filmmaking needs a closer look and we want to ask: How exactly did you do it?
Guests: Laura Citarella, Alejo Moguillansky and Ezequiel Pierri. 

Saskia Walker and Franz Müller of German film magazine “Revolver” will ask questions.

Admission is free. Limited seating.

When attending the FILMMAKERS LIVE, you agree that, during the event, photos and other audio-visual images may be taken of you that may be used in all media for an unlimited period of time. You renounce your privacy rights regarding any images made of you.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.