REVOLVER in Buenos Aires

  • 1. Juni 2015
REVOLVER In Buenos Aires

REVOLVER Buenos AiresDeutsch-argentinische Film-Wahlverwandschaften Mein Stern Die Filmreihe REVOLVER Buenos Aires - Deutsch-argentinische Film-Wahlverwandschaften präsentiert eine Auswahl von Filmen, die untereinander einen scharfsinnigen und gleichzeitig spielerischen Dialog aufnehmen, sich zum Teil widersprechen, zum Teil fortsetzen. Das Programm besteht aus Filmen,…

Weiterlesen

REVOLTE, ICH ERKENN DICH NICHT WIEDER

  • 10. Mai 2012

Nachdem der Revolver-Abend am Montag für's Archiv verloren schien, ohne Tonaufnahme, hat mir die Filmemacherin Katrin Eißing (AUF DEM SELBEN PLANETEN) netterweise ein - sehr subjektives - Gedächtnisprotokoll geschickt. Inzwischen ist glücklicherweise der Mitschnitt eines Besuchers aufgetaucht, aber Katrins Polemik…

Weiterlesen

AUFNAHME?

  • 8. Mai 2012

Ein kurzer Hilferuf:  Die Techniker gestern im Roten Salon (Revolver Live „Angriff der Gegenwart”) haben es leider versäumt, den Ton aufzunehmen... Nun wurde mir erzählt, dass im Publikum jemand den Abend mitgeschnitten habe. Falls dieser Jemand sich bei mir melden…

Weiterlesen

MONTAG: LIVE

  • 5. Mai 2012

Zur Erinnerung: Am Montag, den 7.05.2012 um 19.30 h findet unter der Überschrift „Angriff der Gegenwart” ein neues Revolver Live statt (Volksbühne/Roter Salon), und zwar mit Jessica Krummacher (TOTEM), Hannes Lang (PEAK), Maximilian Linz (DAS OBERHAUSENER GEFÜHL) und Timo Müller…

Weiterlesen

ANGRIFF DER GEGENWART

  • 26. April 2012

Unter der Überschrift „Angriff der Gegenwart” wird es am 7. Mai 2012 ein neues Revolver Live geben (Volksbühne/Roter Salon), und zwar mit Jessica Krummacher (TOTEM), Hannes Lang (PEAK), Maximilian Linz (DAS OBERHAUSENER GEFÜHL) und Timo Müller (MORSCHOLZ). Vier Debüts, vier junge…

Weiterlesen

FRAGEN AN JESSICA KRUMMACHER

  • 20. April 2012

Jessica Krummacher (* 1978) Nächste Woche startet wie erwähnt Jessica Krummachers erstaunlicher Debütfilm TOTEM in ausgewählten Kinos (hier erzählt sie von der Genese des Films). In dem folgenden „Gespräch”, das via Email stattfand, gibt sie Auskunft über ihr Verhältnis zum Kino. Christoph Hochhäusler: Warum Kino?…

Weiterlesen

KRUMMACHER ÜBER ‚TOTEM‘

  • 31. März 2012

Für TOTEM habe ich die Behauptung aufgestellt, dass es Menschen gibt, die unendlich traurig sind, die Angst haben und müde sind. Ihr Wunsch ist es zu sterben. Das ist ihre Hoffnung (und die des Films). Denn wer kann von ihnen…

Weiterlesen

TON DES UNBEWUSSTEN

  • 31. März 2012

Es gehört zur Pathologie des deutschen Films, von jeder neuen Generation die „Rettung” zu erwarten, um sich dann nach dem „Lichtschimmer” des Debüts enttäuscht abzuwenden. Und es ist ja wahr: Der erste Film ist ein Versprechen, das schwer zu halten…

Weiterlesen